Kartoffeln, Eier, Strom.

Auch den Strom gibt’s jetzt aus der Nachbarschaft:
Unsere regionale Direktvermarktung für Betreiber und Verbraucher.

Hundertundmehr Prozent Norden.

Nordgröön ist Ihr Partner bei der Ertragsoptimierung Ihrer Erzeugungsanlagen.

ENTSCHEIDEND IST,

WAS HINTEN RAUSKOMMT

Direktvermarktung von Biogas: Trotz gesenkter Prämie erwirtschaften
wir höchste Erträge - in den vergangenen Jahren durchschnittlich weit über 100%
der Marktprämie. Natürlich ergänzend zu den Einnahmen aus Regelleistung,
bedarfsgerechter Produktion und Flexibilitätsprämie.

Rückenwind

für Ihre Rendite

Unser Angebot für Ihre Windkraft:
Wir bieten individuelle, standordabhängige Servicefees
und die besten Modelle für Ihren Windpark.

Im Norden überrascht nicht der Regen,

sondern die Sonne.

Unser Angebot für Ihre Photovoltaik:
Standordabhängige Servicefee auf Basis Ihrer Viertelstundenlastgänge.

Industrielle Flexibilitäten
Demand Response

Erzeugung und Verbrauch in Balance und auf Augenhöhe


Aus dem Norden
an die Märkte

Energiehandel - Vermarktung - Marktintegration

Biomasse/Biogas: Die Rolle von Ihrer Anlage im Stromsystem.

Biogas als Komplementärgut zu den volatilen Energieträgern ist wichtiger denn je.

Der große Wandel im Energiemarkt und dessen Auswirkungen auf die Strukturen der Stromerzeuger und –Verbraucher kommt durch die Integration der Erneuerbaren Energien immer weiter zur Geltung. Durch den Merit-Order-Effekt und der damit verbundenen Nicht-Ansteuerung der spitzenlastfähigen, flexiblen Gas- und Pumpspeicherkraftwerke können Mittel- und Spitzenlasten immer schwerer marktwirtschaftlich sinnvoll abgefangen werden. Umfangreicher Netzausbau, sog. „Stromautobahnen“ von Nord nach Süd, vielerorts als günstigste Option der Energiewende tituliert und der damit verbundene Export des wertvollen guten Stroms, löst die so entstandene Problematik nicht grundlegend. Dabei haben wir schon längst die Instrumente, um die Verantwortung für den Norden zu übernehmen und den Energiemarkt 2.0 anzustoßen.

Die bedarfsgerechte Produktion, z.B. die flexible Fahrweise von Biogasanlagen, und der angebotsgerechte Verbrauch, Demand Side Management, müssen für die weitere Integration der Erneuerbaren Energien immer detaillierter synchronisiert werden. Daher ist es nicht nur wichtig, dass große Stromverbraucher Ihre Spitzenlasten der aktuellen Erzeugung anpassen, sondern viel mehr, dass flexible Leistung durch Biogasanlagen dem Gesamtsystem generell zur Verfügung gestellt wird. Die Steuerung der Erzeuger- und Verbraucherseite läuft bei der Nordgröön zentral zusammen, die in Ihrer Leitwarte die Volatilität beider Seiten in Einklang bringt und so die Verantwortung für die aktive Marktintegration von Erneuerbaren Energien übernimmt.

Eine preisgetriebene Fahrweise kann in unserem System abgebildet werden und macht energiewirtschaftlich extrem Sinn. Unsere Analyse des Deutschen Strommarktes hat ergeben, dass bei einer Einspeisung von über 25 GW Windkraft der Strompreis auf 1,6 ct/kWh fällt. Bei einer relativ geringen Einspeisung von weniger als 5 GW steigt der Preis wiederrum auf durchschnittlich 3,6 ct/kWh. Daraus folgernd wird die Biomasse-/Biogasanlage zum Komplementärgut der Windkraft und speist abhängig von einer selbst definierten Preisgrenze in das Stromnetz genau dann ein, wenn wenig Windkraft im Netz ist und Strom benötigt wird.

Eine solche untere Preisgrenze wird in Abhängigkeit der technischen Voraussetzungen der Anlage und eines möglichen Wärmekonzeptes festgelegt. Diese definiert sich nach den historischen 1/4h-Preisen des vergangenen Jahres, sodass sich mehrere Zeiträume ergeben, in denen der Strompreis höher als im jährlichen Mittel liegt.

Die durchschnittlichen jahresgreise für Strom

Abbildung: Durchschnittliche Jahrespreise (Quelle: Eigene Berechnungen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut prognostizierbar ist der Tagesverlauf in der Woche mit einer preislichen Hochphase am Vormittag und am späten Abend. Am Wochenende und vor allem sonntags sinkt der Preis auf Grund der geringeren Nachfrage auf einen Tiefpunkt, sodass das Blockheizkraft zu diesen Zeiten nicht angesteuert werden muss. Aus dieser Analyse und in enger Absprache mit dem Anlagenbetreiber resultiert ein Fahrplan, den die Anlage technisch abbilden kann.

Unser Flexibler Stromfahrplan

Abbildung: Fahrplanbeispiel flexibler Fahrplan (Quelle: Eigene Darstellung)

 

In diesem Beispiel wird das BHKW am Morgen um 8 Uhr gestartet und mittags bei Preissenken ausgeschaltet. Am Nachmittag, in unserem Beispiel ab 16 Uhr, wird das BHKW ein weiteres Mal hochgefahren und nimmt so die guten Preise in den Abendstunden mit. Am Wochenende steht der Motor komplett still, da hier die generelle Stromnachfrage geringer ist und daher der Preis extrem fällt.
Kommen Sie gerne auf uns zu, wir stimmen dann mit Ihnen einen flexiblen Fahrplan ab. -> hier.

Flexible Fahrweise wird immer wichtiger: Die Reduzierung von Biogas-/ Biomasseanlagen auf Ihre Grundlastfähigkeit durch das EEG sicherte in den vergangenen Jahren zwar die wirtschaftliche Integration in den Strommarkt, sodass Deutschland Status quo knapp 7 GW Leistung verfügt, jedoch wird dadurch nicht das gesamte Potential abgerufen. Der Sektor Biogas/Biomasse kann seine Erzeugung durch flexible Fahrweise anpassen: Bei wenig Wind mehr produzieren und/oder bei viel Wind weniger produzieren, dadurch höhere Erlöse erzielen und perspektivisch zur elementaren Säule der Energiewende werden. Je flexibler eine Biogasanlage ist, desto breiter ist ihr anzubietendes Spektrum in Bezug auf Grundlast, Mittellast und Spitzenlast und dementsprechend höher können die Erlöse am Day-Ahead- und Intraday-Markt ausfallen. Als Ergebnis wird Flexibilität 24 Stunden 7 Tage die Woche für das Gesamtsystem bereitgestellt, was nicht nur zur Netzstabilisation beiträgt. Viel mehr wird dem kostenintensiven Netzausbau entgegengewirkt, da regional und dezentral Netzspitzen durch Flexibilität ausgeglichen werden können. Weiterhin kann der Bereich der Regelenergie, sowohl positiv als auch negativ, immer abhängig von einem möglichen Wärmekonzept, über die Gesamtkapazität der flexiblen Leistung abgedeckt werden.