Kartoffeln, Eier, Strom.

Auch den Strom gibt’s jetzt aus der Nachbarschaft:
Unsere regionale Direktvermarktung für Betreiber und Verbraucher.

Hundertundmehr Prozent Norden.

Nordgröön ist Ihr Partner bei der Ertragsoptimierung Ihrer Erzeugungsanlagen.

ENTSCHEIDEND IST,

WAS HINTEN RAUSKOMMT

Direktvermarktung von Biogas: Trotz gesenkter Prämie erwirtschaften
wir höchste Erträge - in den vergangenen Jahren durchschnittlich weit über 100%
der Marktprämie. Natürlich ergänzend zu den Einnahmen aus Regelleistung,
bedarfsgerechter Produktion und Flexibilitätsprämie.

Rückenwind

für Ihre Rendite

Unser Angebot für Ihre Windkraft:
Wir bieten individuelle, standordabhängige Servicefees
und die besten Modelle für Ihren Windpark.

Im Norden überrascht nicht der Regen,

sondern die Sonne.

Unser Angebot für Ihre Photovoltaik:
Standordabhängige Servicefee auf Basis Ihrer Viertelstundenlastgänge.

Industrielle Flexibilitäten
Demand Response

Erzeugung und Verbrauch in Balance und auf Augenhöhe


Aus dem Norden
an die Märkte

Energiehandel - Vermarktung - Marktintegration

Regionalstrom

Geschlossene Kreislaufsysteme werden aus ökonomischen, ökologischen, aber auch sozialen Überlegungen vermehrt in verschiedenen Produktklassen umgesetzt. So haben Premium-Produkte aus der Region, wie zum Beispiel Kartoffeln oder Milch, einen Wettbewerbsvorteil gegenüber herkömmlichen Produkten, weil sie alle o.g. Kriterien abdecken. Preisliche Vorteile von importierten Produkten stehen soziale und ökologische Faktoren gegenüber, die für Verbraucher immer stärker in den Fokus rücken. Der Trend zu Kreislaufsystemen und damit zu einer Erhöhung der regionalen Wertschöpfung ist immer häufiger ein Argument für Verbraucher, bewusst auf Produkte aus dem direkten Umfeld zu setzen.

Ein ähnliches Produkt bietet ebenfalls unser Regionalstrom, der das dezentrale verfügbare Gut Strom in der Region direkt von der Erzeugungsanlage jedem Bürger verfügbar macht. Im aktuellen Energiemarktdesign veräußert ein Großteil der EEG-Anlagenbetreiber Ihren produzierten Strom an einen Dienstleister, den sog. „Direktvermarkter“, der den Strom möglichst intelligent und gewinnbringend am Day-Ahead- und Intraday-Markt platziert. Um an diesem Modell partizipieren zu können, ist eine Veräußerung an Dritte nach § 34 EEG vorgeschrieben, wobei dies nicht ausschließlich ein Dienstleister sein muss, sondern ebenfalls ein Privathaushalt oder ein Gewerbebetrieb sein kann.

Der Prozess und die Abbildung der damit verbundene Marktrolle „Lieferant“ sind jedoch für einen EEG-Anlagenbetreiber zu aufwendig, sodass wir diese Aufgabe als Dienstleistung anbieten. Ein Haushalt oder Gewerbebetrieb kann somit seinen Bezugsstrom direkt von der Erzeugungsanlage vor Ort erhalten, physikalisch und energiewirtschaftlich. Denn der Stromliefervertrag wird nicht mit Nordgröön geschlossen, sondern direkt mit dem Erzeuger. Mit diesem Modell wird erstmals der Verbraucher direkt mit einer Erzeugungsanlage dezentral verbunden und erfüllt so einen geschlossenen Wertschöpfungskreislauf – von der Erzeugung bis zum Verbrauch.

Diese Verbindung können wir dynamisch zwischen der Erzeugungsanlage und dem Verbraucher, aber auch zwischen dem Gemeinde/Amtsgebiet und dem Verbraucher gestalten. Bei letzterem bündeln wir die in dem jeweiligen Gebiet produzierte Energie in einem Bilanzkreis und stellen die Verbrauchsmengen der Haushalte gegenüber. Somit kann auch eine Gemeinde oder ein Zusammenschluss von Gemeinden einen regionalen Wertschöpfungskreislauf im Bereich Energie generieren. Kommen Sie ruhig auf uns zu, wir freuen uns auf Ihre Ideen! -> hier.

Sytemarchitektur Gemeindewerk
Abbildung: Systemarchitektur eines Gemeindewerkes (Eigene Darstellung)